Aktiv für mehr Bildungsgerechtigkeit!


Lebenslanges Lernen ist die zentrale Forderung der Wissensgesellschaft.

Wie müssen Lernumgebungen zukünftig gestaltet sein, um diese Forderung erfüllen zu können und dabei den Lernenden nicht zu überfordern? Wie sieht es in diesem Kontext mit den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Lernenden aus?

Da die zur Verfügung stehende Informationsmenge kontinuierlich wächst und deshalb zahlreiche Informationen differenziert werden müssen, ist die Fähigkeit des selbstständigen Lernens so wichtig wie noch nie. Diese Fähigkeit stellt die Lernenden und die Lehrenden vor das Problem der Neugestaltung ihres Lern- Lehrprozesses.

Dieser muss in Zukunft so gestaltet sein, dass er eine selbstorganisierte, strukturierte, konstruktive, kreative und vor allem aktive Wissensaneignung ermöglicht. Oft wird die Frage gestellt, ob digitale Medien, deren Einsatz im Freizeitbereich bei Jugendlichen selbstverständlich ist, auch den Lernprozess positiv unterstützen können? Wir sagen ganz klar ja!

Bei Learning Level Up sehen wir durch den Einsatz digitaler Medien im Unterricht, vor allem durch die konstruktiven Möglichkeiten, großes Potenzial, unterschiedliche Lernvoraussetzungen und Lernmotivationen effektiv zu berücksichtigen und zu fördern.

Um etwas erfolgreich neuzugestalten, müssen innovative Lehr- und Lernformen entwickelt werden, die zum einen die Vorteile des digitalen Lernens mit traditionellem Lernen verbinden und zum anderen eine Balance zwischen selbstorganisiertem und selbstgesteuertem Lernen finden, um eine Überforderung vorzubeugen.

In einem ersten Schritt haben wir deshalb eine neue Form von Inhalt konzipiert die wir als Interaktiven Dynamischen Lerninhalt (IDL) bezeichnen.

Durch das Baukastenprinzip bzw. Tetris-Prinzip unserer IDL, können auf einfachem Weg neue Lernmaterialien erstellt werden, um auf unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Lernenden angemessen reagieren zu können.

Es entsteht die einzigartige Möglichkeit, veränderte IDL sowohl zwischen den Lehrenden als auch den Lernenden zu tauschen und darüber zu kommunizieren, wie sich bestimmte Themen, in der jeweiligen Situation, am besten darstellen und entsprechend vermitteln lassen.

Genau hier wollen wir bei Learning Level Up ansetzen und führen deshalb, neben der Entwicklung neuer innovativer Bildungskonzepte, Studien im Bereich der digitalen Bildung durch und möchten im Rahmen dieser, in einen Erfahrungsaustausch mit Lehrenden und Lernenden treten.

Aktuell werten wir die Daten für ein neu entwickeltes didaktisches Modell zur Förderung des selbstgesteuerten Lernens aus. Die Ergebnisse werden unteranderem hier präsentiert.